23.8.14

Traegerkleid goes Ballonkleid - Ein Tutorial

Hallo,

Ballonkleider finde ich wirklch niedlich und sie rutschen auch nicht an Babys (an größeren Kindern eh nicht, da sie ja etwas mehr Stoffmasse haben und so schwerer fallen). Aber eben an Babys auch nicht.

Durch die innere Jerseyschicht "klebt" es an der Jerseyhose und rutscht nicht hoch. Perfekt!

 Heute morgen kam der tolle neue Baumwollstoff von Lillestoff an: Florentina & Pablo, zuerst dachte ich, ach ne, so doll ist er nicht. Aber in echt hat mich das blau überzeugt. So strahlend!  Als Kombi habe ich mal wieder den geliebten Sommerjersey rausgekramt...in koralle ;-).

Und so sieht das Kleidchen fertig aus:





und ein Blick unters Röckchen ;-) so wird das ganze ballonig und rutscht dank Jersey nicht hoch:


Am Modell habe ich ein Bild...am weltschönsten Baby natürlich ;-)


Und nun gehts los!

Nehmt euch den Schnitt Trägerkleid von Klimperklein. Ein supertoll wandelbarer Schnitt. Kleid, Tunika, verspielt oder schlicht...und nun noch ballonig ;-)

Markiert euch die Linie, die eure Passe oben haben soll. Am besten messt ihr direkt an eurem Kind vom Halsausschnitt unten bis zur Brust und zieht dort einen Strich dann auf dem Muster.



Klappt an dieser Linie dann das Muster um (nicht irritieren lassen, meines ist schon an der Passe vom Muster selber abgeschnitten)



Das gleiche macht ihr hinten. Nun braucht ihr oben und unten etwas Nahtzugabe, so breit muss der Streifen unten dann sein, wenn er für das Innenkleid und die Passe oben reichen soll. Natürlich könnt ihr das Innenkleid aus jedem Stoff machen, den ihr habt, man sieht ihn nicht. Ich mag es nur gern passend ;-)

Legt das Unterteil nun auf den Bruch und denkt euch von oben herab eine senkrechte Linie, ich hab sie durch den Bleistift angedeutet. An dieser schneidet ihr nun gerade herunter.


So muss das dann aussehen. Ihr braucht zwei von den Rechtecken, eines für vorne und eines für hinten. Bei mir im Bild liegt oben die Passe, genauso breit muss es sein.


Nehmt nun die Rüschen für eure Größe und legt sie unten an das Stück Stoff dran. Messt ab, wie lange sie ist. Bei mir ca 10cm. Dies brauche ich nun 2x. Mein Stück Baumwollstoff für das Aussenkleid ist nun 10cm länger wie das Innenkleid plus 10cm Umschlag plus die Länge des Rechtecks, das wir schon zugeschnitten haben. In dieser Länge schneide ich das Stück ab.

Bei mir sind das 35cm. (15cm Innenkleid + 10cm Umschlag + 10cm Außenkleid länger als Innenkleid)


Nun messe ich oben wie breit die Passe ist. Bei mir sind das ca 30cm. Damit das Kleid nun ballonig und gerüscht ist, brauch ich oben ca die doppelte Breite an Baumwollstoff. Wenn ihr jeweils die Breite des Baumwollstoffes x 1,8 - 2,0 nehmt, passt dies. Je nachdem wie ballonig und gerüscht es euch gefällt.


Also haben wir nun vom blauen Baumwollstoff 2 Rechtecke mit 35cm Länge und je 60cm Breite. Schneidet euch nun 4 Framilonstücke mit der Breite der Passe zu. Bei mir 30cm.

Framilon nun am Anfang der Naht fixieren. Die Stichlänge bitte länger als üblich stellen. Wir nähen nun das Band an den 60cm an, das Framilon rüscht es dann auf die gewünschten 30cm ein, die unsere Passe hat.


Wenn es fixiert ist, kräftig ziehen und annähen. Am einfachsten geht es wenn ihr den Nähfußdruck senkt und vor und hinter der Nadel den Stoff hebt.


Dies macht ihr jeweils 4 mal, jeweils an der Ober- und Unterkante der Baumwolle. Dann nähen wir die offenen Seiten rechts auf rechts aneinander.


So sieht unser Aussenrock nun aus:


Den roten Innenrock auch rechts auf rechts schliessen. Dann den Innenrock und den Außenrock rechts auf rechts legen, so dass die Seitennähte sich treffen.


Zusammennähen und den roten Rock ins Innere ziehen.




Hochziehen bis sich oben die Kanten treffen.


Die Passe nun oben nach Wunsch gestalten. Bündchen an Hals und Ärmel nähen, bzw. einfassen. Knopfleiste anbringen, alles was ihr wollt ;-)

Dann die Passe und den Ballonrock rechts auf rechts legen und anneinander nähen, die Seitennähte treffen sich.


Wenden und fertig :-)

Das Ergebnis habt ihr oben ja schon gesehen.

Ich hoffe euch gefällt mein Ballonkleidchen und die Anleitung ist verständlich. Mehr wie messen müsst ihr eigentlich nicht, das Nähen geht ruckzuck.

Falls ihr Fragen habt, meldet euch einfach!

Liebste Grüße, Amelie

0 liebe Leute haben gesagt:

Kommentar veröffentlichen