25.12.11

Frohe Weihnachten und eine kleines Geschenk

 Ich hoffe ihr hattet einen wunderbaren Heiligen Abend, leckeres Essen, liebe Menschen um euch herum und tolle Geschenke!
Ich habe letzte Woche dieses süße Dinkelkissen bei Jenni gesehen und das war genau das perfekte Geschenk, das für meine Mama noch gefehlt hat. Praktischerweise konnte man es aus genau dem Reststückchen nähen, das von der Tasche übrig war.

Weil es so flink geht und doch so süß und praktisch ist, habe ich gleichzeitig für euch geknipst.

Hier ist nun die Anleitung, ihr braucht ein Stück Stoff (meines war 45 x 40 cm, dies macht eine Endgröße von 43 x  19cm) was wirklich gut in den Nacken passt.


 Die Falze von Stampin' Up! nehmen wir einfach als schon vorgegebene Linien an denen wir die Unterteilungen für die Körner nehmen. Habt ihr anderen Stoff, so teilt einfach durch die gewünschte Anzahl Kammern und markiert sie euch. Nehmt Schneiderkreide, auswaschen geht nachher nicht mehr ;-)


Näht dann von unten rechts bis oben links (da wo der Kuli liegt) das Kissen zu.

Kürzt die Nahtzugabe ein und schneidet die Ecken schräg ab, so dass ihr sie schön ausformen könnt.

Für so ein Kissen habe ich 600g Körner genommen (Raps oder Dinkel) und wiegt euch die einzelnen Kammern ab. Wendet das Kissen und formt die Ecken aus. Dann immer die abgefüllte Menge Dinkel einfüllen, die Körner mit Nadeln "einsperren und eine Linie herunternähen.


Am Schluss die Nahtzugaben nach innen schlagen (wer ganz sauber arbeiten will, bügelt sie ganz am Anfang nach innen!) und steppt es knappkantig ab.

Viel Spaß beim Nachnähen!

2 liebe Leute haben gesagt:

  1. Wünsche euch (auch verspätet) frohe Weihnachten!
    Tolle Sachen die du immer zauberst.
    Hoffe du wurdest auch schön beschenkt.
    Bin sehr gespannt auf deine kleine Tasche!
    Liebe Grüße
    uLi

    AntwortenLöschen
  2. LIeben Dank! ICh hoffe ihr hattet auch ein schönes Fest! LG, Amelie

    AntwortenLöschen